New Work: Was erwarten deutsche Arbeitnehmer vom Arbeitsplatz der Zukunft?


„New Work“ ist in aller Munde. Doch was bedeutet das überhaupt? New Work ist die neue Art, Leben und Arbeiten zu verbinden – immer mit dem Bezug zu den neuen Technologien, der Digitalisierung, der Automatisierung und der allgemeinen Vernetzung. Neue Arbeit heißt loslassen: Loslassen von Glaubenssätzen, geliebten Gewohnheiten und gewohnten Prozessen.

Viele Unternehmen beschäftigen sich intensiv mit dem Thema New Work. Doch wie gehen Mitarbeiter damit um? Was erwarten deutsche Arbeitnehmer vom Arbeitsplatz der Zukunft? Das hat der Bitkom e.V. analysiert.

Die TOP 10 Wünsche zum Arbeitsplatz der Zukunft

Ende letzten Jahres befragte der deutsche Digitalverband Bitkom über 1.000 Arbeitnehmer im Alter zwischen 16 und 65 Jahren zu ihren persönlichen und gesellschaftlichen Wünschen an die Zukunft der Arbeit. Das Ergebnis zeigte deutlich (92 Prozent), dass die deutschen Mitarbeiter sehr oder eher aufgeschlossen gegenüber modernen Arbeitskonzepten sind.

Das sind die TOP 10 Wünsche der Arbeitnehmer

Platz 1: Gleichstellung der Geschlechter

Gleichberechtigung ist mit 97 Prozent nahezu allen am wichtigsten. Frauen und Männer wünschen sich für die gleiche Arbeit, auch gleich bezahlt zu werden.

Platz 2: Arbeitszeit frei einteilen

96 Prozent der Befragten wünschen sich, dass sie ihre Arbeitszeit frei einteilen können. Fast jeder Zweite fordert ein Recht auf Homeoffice-Möglichkeit.

Platz 3: Identifikation mit den Werten des Arbeitgebers

Viele machen mehr oder weniger Dienst nach Vorschrift und die Identifikation geht nicht über die Gehaltszahlung am Monatsende hinaus. Doch 96 Prozent der Befragten möchten sich mehr mit den Werten identifizieren, die ihr Arbeitgeber vertritt.

Platz 4: Sinnhaftigkeit der Arbeit

Wenn man tagelang an einem bestimmten Projekt arbeitet, sich dafür Mühe gibt und der Vorgesetzte danach alles über den Haufen wirft, ist das sehr demotivierend. 94 Prozent der Arbeitnehmer wünschen sich daher, einer sinnstiftenden Tätigkeit nachzugehen.

Platz 5: Flache Hierarchien

Eine vereinfachte Unternehmensstruktur, wenig Führungsebenen, eigeninitiativ und eigenverantwortlich arbeiten, direkte Kommunikation, Entscheidungen schnell treffen, etc.: 93 Prozent der Berufstätigen wünschen sich flache Hierarchien.

Platz 6: Gesellschaftliche Verantwortung des Arbeitgebers

Eine gesellschaftliche Verantwortung des Arbeitgebers ist vielen sehr wichtig. 92 Prozent wünschen sich ein Engagement ihres Arbeitgebers gegenüber der Gesellschaft.

Platz 7: Leistungs- und Lernziele selbst festlegen

90 Prozent der Befragten möchten sich mehr einbringen und ihre Leistungs- und Lernziele selbst festlegen.

Platz 8: Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist leider immer noch ein schwieriges Thema. Viele Unternehmen werben zwar damit und arbeiten daran, die passenden Rahmenbedingungen zu schaffen, um Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen, doch in der Praxis gibt es weiterhin Probleme. Daher wünschen sich insgesamt 82 Prozent der Arbeitnehmer eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Platz 9: Teilzeit für Führungskräfte

Müssen Führungskräfte immer Vollzeit arbeiten? 72 Prozent der Befragten meinen, dass auch Führungskräfte in Teilzeit arbeiten können sollten.

Platz 10: Wechselnde Arbeitsaufgaben

Nicht jeden Tag das Gleiche machen, Neues dazulernen, Job-Rotation: 71 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland wünscht sich ein regelmäßig wechselndes Aufgabengebiet.

Mobiles Arbeiten mit Smartphone & Co.

Mobiles Arbeiten ohne festen Schreibtisch wird immer wichtiger. Dank mobiler Endgeräte kann nun fast jeder Job von unterwegs erledigt werden. Statten Sie Ihre Mitarbeiter mit einem neuen Smartphone oder Tablet inkl. Top-Tarif aus. Führen Sie einen motivierenden Benefit ein und vernetzen somit alle. Wir helfen Ihnen dabei.

Jetzt informieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.