Mobile Endgeräte schaffen Arbeitsplatz der Zukunft


Mobilität und Digitalisierung wandeln die Arbeitswelt. Das „Digital Business“ kommt und kein Unternehmen kann es sich leisten nicht mitzuziehen. Doch wie sieht eigentlich der Arbeitsplatz der Zukunft aus? Mobil, persönlich und flexibel soll er sein und private Geräte soll er unterstützen.

Unternehmen müssen sich überlegen, wie sie in diesem sich schnell ändernden Umfeld die Nase vorn behalten. Bestehende Mitarbeiter müssen gehalten, neue Mitarbeiter angezogen und parallel muss die Art zu arbeiten so verändert werden, dass das Ziel eines digitalen Unternehmens erreichbar wird.

Arbeiten im 21. Jahrhundert

Flexibel, mobil und arbeiten wann und wo man möchte – so könnten dank moderner Lösungen in Zukunft immer mehr Arbeitsplätze aussehen. Dass der Weg zum mobilen flexiblen Büro geht, zeigt auch eine Studie über den Arbeitsplatz im 21. Jahrhundert, die Crisp Research im Auftrag von Citrix dieses Jahr durchführte. Befragt wurden 166 IT- und Business-Entscheider, die in Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern arbeiten.

Ein großer Teil der Befragten geht davon aus, dass das klassische Büro langsam verdrängt wird und der feste Arbeitsplatz ausstirbt. Nur mit flexiblen Arbeitsmodellen, können Unternehmen auch für junge, hoch qualifizierte Fachkräfte als Arbeitgeber attraktiv bleiben.

Rund 46 Prozent der Befragten sehen als Impulsgeber für diesen Trend die hohe Verfügbarkeit von mobilen Endgeräten, Technologien und Cloud Services, die Mitarbeiter auch aus ihrem privaten Umfeld kennen und nutzen.

Ein Plus für die Mitarbeiterproduktivität

Über die Hälfte der Unternehmen erwartet durch die Einführung moderner Arbeitsplätze einen sehr hohen Wertbeitrag. Betriebswirtschaftliche Ziele stehen klar im Vordergrund: Neben der Steigerung der Mitarbeiterproduktivität (39 Prozent) erwarten sie eine Verbesserung der Kundennähe (31 Prozent) sowie Kosteneinsparungen bei Immobilien (29 Prozent). Die Förderung von Kreativität (25 Prozent) und Teamarbeit (19 Prozent) spielen ebenfalls bei jedem vierten bis fünften befragten Entscheider eine wichtige Rolle. Für einen Großteil der befragten Entscheider in Unternehmen sind die IT (62 Prozent) und Personalabteilung (52 Prozent) zentrale Umsetzer mobiler Arbeitsplatzkonzepte.

Nachholbedarf bei vielen Unternehmen

Die meisten Unternehmen hinken dem Trend noch deutlich hinterher. So gaben knapp ein Drittel der befragten Unternehmen zu, gerade im Bereich der mobilen Endgeräte Defizite zu haben. Nachholbedarf sehen 21 Prozent der Befragten bei der Einführung von Teamwork und digitaler Collaboration.

Quelle: http://www.crisp-research.com

Fazit

Für alle Unternehmen ist es gefährlich, die Zeichen der Zeit nicht zu erkennen. Junge Leute kennen und lieben die digitale Welt mit ihren technologischen Gegebenheiten und erwarten das auch von ihren Arbeitgebern. Kann ich als Unternehmen die Erwartungen nicht erfüllen, handle ich mir einen erheblichen Wettbewerbsnachteil gegenüber innovativen Firmen ein.

Für Unternehmen, die hier nicht auf dem neuesten Stand sind, wird es schwieriger, Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten.

Wir von Future Call kümmern uns u. a. darum, dass Ihre Mitarbeiter mit einem begehrten mobilen Endgerät ausgestattet werden, ohne dass Ihnen Mehrkosten entstehen. Dazu können Sie effizient Ihre Daten- und Mobilfunkkosten senken: Wir navigieren Sie durch den Dschungel der Telekommunikation und begleiten Sie bis zur erfolgreichen Kostenreduzierung in Ihrem Unternehmen.

Nutzen Sie die Vorteile unserer innovativen Strategie, binden Sie Ihre Mitarbeiter ans Unternehmen und gestalten Sie attraktive, moderne Arbeitsplätze.

Möchten Sie gerne mehr erfahren? Jetzt informieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.